Kann man zu viel gezahlte Miete und Nebenkosten vom Vermieter zurück bekommen?

Hallo :slightly_smiling_face:
Frage steht eigentlich schon komplett oben. Mietvertrag ist schon beendet. Jetzt habe ich im Nachhinein erfahren, dass die Quadratmeterzahl ungefähr 15% geringer war und auch ein Nebenkostenposten abgerechnet wurde, der nicht vom Mieter zu bezahlen ist. Kann ich jetzt vom Vermieter noch was zurück verlangen?

Vielen Dank!

Hallo Ratsuchende/ er,

zu viel gezahlte Miete kann der Mieter grundsätzlich nach § 812 Abs. 1 Satz 1 Alt. 1 BGB zurück verlangen, da der Vermieter ungerechtfertigt bereichert ist.

Bei einer Abweichung der vertraglich vereinbarten Wohnfläche (ich gehe jetzt mal von einem Wohnraummietvertrag aus) um mehr als 10% ist das nach ständiger Rechtsprechung der Fall. Zu berücksichtigen ist, dass auch Nebenkosten, die nach der Wohnfläche berechnet werden, dann entsprechend geringer ausfallen müssen. Auch die Nebenkosten, die der Vermieter hätte tragen müssen, können Sie nachträglich zurück fordern.

Es empfiehlt sich, zunächst den Vermieter schriftlich zur Erstattung der zu viel gezahlten Miete und Nebenkosten (genaue Aufstellung!) aufzufordern und ihm hierfür eine angemessene Frist von 14 Tagen zu setzen. Sollte hierauf eine Ablehnung oder keine Reaktion erfolgen, sollten Sie sich anwaltliche Unterstützung suchen.

Viel Erfolg!

Christiane Feike
Rechtsanwältin